Deponien: Sofortmassnahmen nach der Ära «Höli»

Die «Deponie Höli Liestal AG» erfreut sich seit der Eröffnung grösster Beliebtheit und nimmt jedes Jahr entsprechend grosse Volumina auf. Nebst den Hauptlieferanten aus BL bringen auch Unternehmer aus anderen Kantonen Aushubmaterial in die «Höli». Gemäss Aussagen diverser Firmen aus der Baubranche wird die Höli in maximal 3 Jahren voll sein, randvoll. Ein Erweiterungsprojekt «Höli» wird derzeit untersucht und vorangetrieben - mit einer Inbetriebnahme kann vor 2024 aber nicht gerechnet werden - die Entsorgung wird nach der vollständigen Befüllung der Höli nicht mehr gewährleistet werden können.